Esquilino - Monti | Turismo Roma
Rom leben, Rom entdecken
Touristische Dienstleistungen und kulturelles Angebot
+39060608
Your tailor-made trip

Social Block

You are here

Esquilino - Monti

Pagina di snodo Tassonomia
Basilica di San Clemente
Via di San Giovanni in Laterano, 45

Ihre Fassade aus dem Spätbarock birgt künstlerische Schätze, insbesondere aus dem Mittelalter.

San Pietro in Vincoli - Mosè
Piazza di San Pietro in Vincoli, 4/A

Wenn man von den Foren kommend die Via Cavour hinauf spaziert, erreicht man ca. auf der Hälfte die steile Treppe der Via San Francesco di Paola. Eine enge und feuchte Stiege.

Basilica di Santa Croce in Gerusalemme
Piazza di Santa Croce in Gerusalemme, 12

One the Seven Pilgrims Churches of Rome, Santa Croce in Gerusalemme stands on the remains of the

 [...]
Basilica di Santa Maria Maggiore
Piazza di Santa Maria Maggiore

Basilika Santa Maria Maggiore ist eine der vier Papstbasiliken Roms und ist auf dem Esquilin errichtet.

Cappella di s. Zenone
Via di Santa Prassede, 9/a

Parallel zur Via Merulana verläuft in der Nähe von Santa Maria Maggiore, die Via Santa Prassede.

Casa dei Cavalieri di Rodi
Piazza del Grillo, 1

Das Haus der Ritter von Rhodos ist das Ergebnis einer mehrere Jahrhunderte dauernden Schichtung.

Chiesa di San Carlo alle Quattro Fontane
Via del Quirinale, 23

Unter den Barockkirchen, die für die Schönheit ihrer Lage und die Großartigkeit ihrer Struktur berühmt sind, wird San Carlo alle Quattro Fontane oft ungerecht vergessen. 

Chiesa di Sant'Andrea al Quirinale
Via del Quirinale, 30

Commissioned by Cardinal Camillo Pamphilj, with the approval of Pope Alexander VII Chigi, the church of Sant’Andrea al Quirinale was designed by Gian Loren

 [...]
Chiesa di Santa Bibiana
Via Giovanni Giolitti, 154

Die Kirche Santa Bibiana befindet sich in der Nähe des Bahnhofs Termini. Sie hat einen sehr alten Ursprung.

Chiesa di Santo Stefano Rotondo al Celio
Via di Santo Stefano Rotondo, 7

Die Kirche Sankt Stephan Rotondo aus dem 5. Jahrhundert n. Chr. ist die älteste Rundkirche in Rom.

Colonna Traiana
Via dei Fori Imperiali

Die Trajanssäule ist das einzige Monument auf dem Forum, das praktisch unversehrt bis in unsere Zeit überlebt hat.

Foro di Augusto
Piazza del Grillo, 1
Largo di Villa Peretti, 1

Dieser Palazzo wurde zwischen 1883 und 1887 nach einem Entwurf von Camillo Pistrucci erbaut und dem Stil des 16. Jahrhunderts nachempfunden.

Palazzo delle Esposizioni
Via Milano, 13

Divided over three floors, with more than 3,000 square meters of exhibition spaces, a Cinema Hall and an Auditorium, spaces for educational activities, a bookshop, a restaurant, an

 [...]
Buy
Foto Account Ufficiale Facebook Palazzo Merulana
Via Merulana, 121

Built in 1929 in the then-typical Umbertine style and located in the heart of the Esquilino neighborhood, the imposing building once housed the Hygiene Office and was then was left

 [...]
Via Mecenate

A large green area including lawns, slopes and exceptional evidence of the ancient Rome, such as the remains of the Domus Aurea, the Baths of Titus and those of

 [...]
Piazza Vittorio Emanuele II
Piazza Vittorio Emanuele II

 

Das Herz des multiethnischen Stadtteils Esquilino

Scala Santa
Piazza di San Giovanni in Laterano, 14

Der Überlieferung zufolge sind die 28 Stufen der Scala Santa, der Heiligen Treppe, genau die, welche Jesus bei seinem Prozess im Palast von Pontius Pilatus in Jerusalem betreten haben soll.

 [...]
Sepolcro di Marco Virgilio Eurisace a Porta Maggiore
Piazzale Labicano

Das Grab des Bäckers Eurisace und seiner Frau Atistia stand im Raum zwischen Via Labicana und Via Prenestina, was seinen unregelmäßigen viereckigen Grundriss bestimmte.

Trofei di Mario
Piazza Vittorio Emanuele II

In der Nordecke des Gartens von Piazza Vittorio Emanuele II befinden sich die Überreste eines imposanten Ziegelgebäudes, das schon im Mittelalter als "Trop

 [...]
Villa Aldobrandini
Via Mazzarino, 11

Located between Piazza del Quirinale, via Nazionale, and via Quattro Novembre, the villa looks like a hanging garden enclosed by walls.

Das multiethnische Stadtviertel Esquilino erstreckt sich um den Bahnhof Termini und Piazza Vittorio. 
Der Stadtteil bewahrt aus seiner umbertinischen Gründerzeit des ausgehenden neunzehnten Jahrhunderts die elegante und etwas strenge Architektur, auch wenn heute die ethnischen Läden und der Esquilin-Markt eher an eine römische Ausgabe von Chinatown erinnern.
Für Kunstliebhaber bietet der Esquilino zahlreiche Sehenswürdigkeiten: die Basilika Santa Maria Maggiore, die Kirche San Pietro in Vincoli, das Museo Nazionale Romano (das römische Nationalmuseum)  und beim Colle Oppio die Domus Aurea.

Wenn Sie die Via Cavour entlang gehen erreichen Sie den bezaubernden Stadtteil Monti. Dieser Stadtteil, der einst eher volkstümlich und verwahrlost war, ist heute zu einer faszinieren Gegend geworden, die es zu entdecken gilt: enge mittelalterliche Gassen, versteckte Wirtshäuser, alternative Geschäfte und Modekaffees. Bestimmt ist das eine kosmopolitische Gegend, in der sich die verschlafene Dorfatmosphäre  mit den Impulsen moderner Boutiques und Modelokale verbindet.

Node Json Quartieri Block

Interaktive Karte

WÄHLEN SIE IN DER NÄHE VON VERANSTALTUNGEN UND DIENSTLEISTUNGEN