Curiosità | Page 2 | Turismo Roma
Rom leben, Rom entdecken
Touristische Dienstleistungen und kulturelles Angebot
+39060608
Your tailor-made trip

Social Block

You are here

Curiosità

Pagina di snodo Tassonomia

Il fascino e le storie delle tante edicole sacre dedicate alla Vergine Maria

Es handelte sich bei den „ottobrate“ um Ausflüge, die an den Sonntagen, manchmal auch Donnerstagen des Weinlese-Monats Oktober organisiert wurden.

Fontana della Palla di Cannone

Discovering the 7 most unusual and curious fountains in the Capital

Marforio, piazza del Campidoglio

In the Rome of the Popes, starting from the 16th century, people began showing dissent towards established power and ruling classes through anonymous satirical verses.

Eine Stadt besteht nicht nur aus Denkmälern, Palästen und Kirchen, sondern auch aus der Reflexion ihrer Geschichten und des Lebens, das sie durchläuft.

Ippolito Caffi, Festa dei “Moccoletti” al Corso, 1845-1847, Museo di Roma in Trastevere

A license to transgress

L’arte dei Cosmati, marmorari romani

In einige Kirchen Roms sind Marmordekorationen der Cosmaten erhalten; die Cosmaten waren einige Familien genialer Marmorsteinmetze, die im 12. und 13.

Piazza di San Marco

An der Ecke des Palazzo Venezia und der

 [...]
Roseto comunale

In addition to its monuments, palaces and churches, a city is also made up of the memories it evokes and the life that passes through it.

Piazza della Minerva

In addition to its monuments, palaces and churches, a city is also made up of the memories it evokes and the life that passes through it.

Memorie d’inciampo a Roma, le Stolpersteine

Walking through the streets of Rome, you can come across a very particular sampietrino (cobblestone): a shiny brass plaque covers the block of t

 [...]
Meta sudans
Piazza del Colosseo

Vor dem Konstantinsbogen ist noch heute der Grundriss eines antiken Brunnens zu erkennen, des Meta sudans, dessen imposante Reste im Jahr 1936 entfernt wurden.

Monte dei Cocci
Via Nicola Zabaglia, 24

Der Monte Testaccio, im Volksmund auch Monte dei Cocci genannt, ist ein künstlicher Hügel im Hafengebiet des antiken Roms, in der Nähe der Horrea (Lagerhäuser).

 [...]
Fontana-Monumento a Giuseppe Gioachino Belli Foto Redazione Turismo Roma
Piazza Giuseppe Gioachino Belli

“Nun fuss’antro pe ttante antichità
bisognerebbe nassce tutti cquì,
perché a la robba che cciavemo cquà
c’è, sor friccica mio, poco da dí”

 [...]
Isola Tiberina

In addition to its monuments, palaces and churches, a city is also made up of the memories it evokes and the life that passes through it.

Villa Ada Savoia

Special days and moments to fully experience Rome and its history

Die Idee der Gartenstadt beginnt in England; infolge der wachsenden Bevölkerungsdichte in den Stadtzentren nahm die Lebensqualität, vor allem für die Arbeiterklassen, dramatisch ab.

 [...]
 Piè di marmo
Via Santo Stefano del Cacco

Tucked at the end of a small alley in the Rione Pigna, near the

 [...]
Mercati di Traiano

Das erste Rione der Stadt wurde Monti genannt, weil es ursprünglich drei der sieben Hügel Roms umfasste: den Esquilin, den Viminal und einen Teil des Quirinal.

Fontana di Trevi, particolare

Das Rione ist bei Touristen und Römern gleichermaßen beliebt und beherbergt als Wahrzeichen den Trevi-Brunnen

 [...]
Tempio di Adriano

In diesem Rione können Sie entlang der Haupteinkaufsstraßen Roms schlendern und zwischen den Palästen, in denen alle wichtigen Entscheidungen über Italien getroffen werden, die

 [...]
Museo dell'Ara Pacis - Ara Pacis Augustae

Das Rione Campo Marzio befindet sich in einem der ältesten Viertel Roms, das dem Gott Mars geweiht war und für militärische Übungen genutzt wurde.

Pantheon

Das lebendige und schöne Rione Pigna bewacht eines der Juwelen des antiken Roms und eine der wichtigsten Touristenattraktionen der Stadt: das

 [...]
Palazzo Altemps

Das fünfte Rione liegt an einer Biegung des Tibers und hat seinen Namen von der markanten Engelsbrücke, die von Kaiser Had

 [...]
Fontana dei quattro fiumi, particolare - Piazza Navona

Das Rione befindet sich im Herzen des historischen Zentrums der Stadt und beherbergt einige der beliebtesten Orte für Römer und Touristen gleichermaßen, z.

Piazza Farnese

In der Antike war dieser Bereich Teil des Campus Martius und beherbergte das Trigarium, ein Hippodrom, das den Trigas gewidmet war, d. h.

Chiesa di San Luigi dei Francesi, La vocazione di San Matteo, Caravaggio

Dank seiner Lage und der Nähe zum Pantheon und zur Piazza Navona ist dieses Rione ein beliebtes Ziel für Touristen aus der ganzen Welt.

Foro Romano

Das zehnte Rione Roms liegt zwischen dem Forum Romanum und dem Campidoglio und ist dank der zahlreichen archäologischen Stätten und Museen, die allein mehr als 60

 [...]
Portico d'Ottavia

Der kleinste Rione der Stadt befindet sich am linken Tiberufer, gegenüber der Tiberinsel.