| Turismo Roma
Rom leben, Rom entdecken
Touristische Dienstleistungen und kulturelles Angebot
060608
Your tailor-made trip

Social Block

You are here

Pagina di snodo Tassonomia
Area Archeologica del Sepolcro degli Scipioni
Via di Porta San Sebastiano, 9

Das Grab der Scipionen befindet sich im römischen Stadtgebiet an der Via Appia Antica, innerhalb der Aurelianischen Stadtmauer, kurz bevor man die Porta S.

Area archeologica del Vicus Caprarius
Vicolo del Puttarello, 25

In Vicolo del Puttarello, nicht weit entfernt von Trevi Brunnen, befindet sich die archäologische Ausgrabungsstätte von Vicus Caprarius, die auch

 [...]
Area Sacra di S. Omobono
Vico Jugario, 4

Bei einem Spaziergang im Bereich des Foro Oritorio (gegenüber dem modernen Palazzo Dell´Anagrafe) ist es möglich, auch von außen die archäologische Ausgrabungsstätte namens Area Sacra di S.

 [...]
Auditorium di Mecenate
Largo Leopardi

Wenn Sie die Via Merulana von der Basilika von San Giovanni Richtung Basilika Santa Maria Maggiore gehen, stoßen Sie bei Largo Leopardi auf ein seltsames Gebäude aus römischer Zeit: das Aud

 [...]
Basilica di San Clemente
Via di San Giovanni in Laterano, 45

Ihre Fassade aus dem Spätbarock birgt künstlerische Schätze, insbesondere aus dem Mittelalter.

Chiesa di Sant'Agostino in Campo Marzio
Piazza di Sant'Agostino, 80

Die Kirche stammt aus dem Jahr 1296 auf Wunsch von Bonifatius VIII. aber wurde erst 1420 fertiggestellt.

Cappella di s. Zenone
Via di Santa Prassede, 9/a

Parallel zur Via Merulana verläuft in der Nähe von Santa Maria Maggiore, die Via Santa Prassede.

28 Künstler, mehr als 30  Graffitis.

Casa dei Cavalieri di Rodi
Piazza del Grillo, 1

Das Haus der Ritter von Rhodos ist das Ergebnis einer mehrere Jahrhunderte dauernden Schichtung.

Casa del Jazz
Viale di Porta Ardeatina, 55

The Casa del Jazz, (House of Jazz), a unique place in Europe in the heart of Rome!

Casa Museo Alberto Moravia
Lungotevere della Vittoria, 1

Schriftsteller, Reisender, freier Intellektueller. Alberto Moravias „Reise“ durch das 19. Jahrhundert ist von europäischem Geist geprägt.

Casa Museo di Giacinto Scelsi
Via di San Teodoro, 8

Die Isabella Scelsi Stiftung beherbergt das Museum Casa Scelsi, das 1996 eröffnet wurde.

Casa Museo di Giorgio De Chirico
Piazza di Spagna, 31

Die ehemalige Wirkstätte, heutiges Museum, des Giorgio de Chirico wurde 1998, zwanzig Jahre nach seinem Tod und nach einer sorgfältigen philologischen Restaurierung, für Besucher g

 [...]
La notte
Via Pasquale Stanislao Mancini, 20

Das Gebäude, in dem sich das Museum Hendrik Christian Andersen befindet, wurde in den Jahren von 1922 bis 1925 nach einem Entwurf desselben in Norwegen geborenen und in Amerika ein

 [...]
Casa Museo Mario Praz
Via Giuseppe Zanardelli, 1

Das dem berühmten Anglisten, Gelehrten und Kritiker Mario Praz (1896-1982) gewidmete Haus und Museum befindet sich in Rom, im Palazzo Primoli.

Casina del Cardinal Bessarione
Via di Porta San Sebastiano, 8

Das Haus des Kardinals Bessarion stellt ein ungewöhnliches Beispiel für eine außerstädtische Renaissance-Villa in einem Bereich mit Zeugnissen aus republikanischer und kaiserlicher Zeit dar.

 [...]
Casina di Raffaello
Via della Casina di Raffaello

La ludoteca di Villa Borghese dedicata a tutti i bambini dai 3 ai 10 anni

Villa Aldobrandini - Frascati

Castelli Romani heißt wörtlich übersetzt: Römische Burgen.

Catacombe di San Callisto
Via Appia Antica, 110/126

Die Calixtus-Katakomben stellen den ältesten und am besten erhaltenen Friedhofskern der Via Appia dar. 

Catacombe di San Sebastiano
Via Appia Antica, 136

Die Grabanlage hat zwar einen heidnischen Ursprung, wurde aber gegen Ende des 2. Jahrhunderts mit christlichen Gräbern erweitert.

Chiesa della Natività di Gesù
Piazza di Pasquino, 2

Auf der Piazza Pasquino in der Nähe der Piazza Navona befindet sich die Chiesa della Natività di Gesù. Eine kleine, 1692 erbaute und mehrmals umgebaute Kirche.

Chiesa di Dio Padre Misericordioso
Largo Terzo millennio, 8

Ein Schiff mit vollen Segeln, so erscheint dem Betrachter die Kirche “Dives in Misericordia” des amerikanischen Architekten Richard Meier.

Chiesa di Sant'Agnese in Agone
Via di Santa Maria dell'Anima, 30/a

Die Kirche Heilige Agnes in Agone wurde bereits im 8. Jahrhundert n. Chr. auf der Westseite der Piazza Navona, dem antiken Stadion der Domitianer, errichtet.

Sant'Andrea delle Fratte
Via di Sant'Andrea delle Fratte, 1

Die ellipsenförmige Apsis, der Tambour der Kuppel und der Glockenturm stammen von Borromini, der an diesem Gebäude seit 1653 gearbeitet hat.

Santa Maria della Vittoria
Via XX Settembre, 17

Das Innere dieser einschiffigen Kirche ist eines der besten Beispiele von reich verziertem Barock, aufgrund der Fülle des Marmors, des Stucks und der Verzierungen.

Chiesa di Sant’Urbano
Via Appia Pignatelli, 65

Der Bau war ursprünglich ein römischer Tempel, der in beherrschender Stellung über dem  Tal des Flusses Almone –  dem jetzigen Caffarella-Tal – errichtet worden war und im 9.