catacombe_domitilla

Die Domitilla Katakombe liegt an der alten Via Ardeatina auf dem Grundbesitz der adeligen Römerin Flavia Domitilla, einer Nichte des Flavius Clemens, der im Jahre 95 A.D. Konsul war. Dieser hatte eine Nichte des Kaisers Domitian (81-96) geheiratet, die auch Flavia Domitilla hieß. Dieser Zweig der Flavier Familie war allem Anschein nach dem Christentum zugetan, denn wir wissen von den Historikern der Zeit, dass Domitian den Flavius Clemens aus religiösen Gründen zum Tode verurteilen ließ und dass seine Frau und seine Nichte auf die Insel Ponza verbannt wurden. Vor ihrem Exil stellte die Nichte des Konsuls ihren Grundbesitz an der Via Ardeatina der christlichen Gemeinde zur Verfügung. Auf diesem Gelände entstand später die größte christliche Katakombe von Rom.

Am Dienstag 30. Mai 2017 haben die Betreuer der Domitilla-Katakombe die Restaurierungsarbeiten und das neue Museum vorgestellt. Dank einer neuen Lasertechnik konnten Forscher neue Bildmotive entdecken. Die Motiven sind zum Beispiel die Apostel, der Weg des Getreides von seiner Ankunft im Hafen von Ostia über den Tiber in die Stadt, wo das gemahlene Getreide schließlich zu Brot verarbeitet wurde.

Nähere Informationen auf www.domitilla.info

Address

Via delle Sette Chiese, 282

Prices

Full: 8.00

Guided Visit: 0.00

Reduced: 5.00

Email: info@domitilla.info

Fax: +39 06 5110512

Telephone: +39 06 5110342

Web site: www.domitilla.info

Services

Multilingual guided visits

Hours

Daily from 9.00 am - 12.00 pm and 2.00 pm - 5.00 pm
Last admission 15 minutes before closing time
Closed: Tuesday, December 25, January 1, Easter and from mid December to mid January