Haus der Livia | Turismo Roma
Rom leben, Rom entdecken
Touristische Dienstleistungen und kulturelles Angebot
060608
Your tailor-made trip

Social Block

You are here

Haus der Livia

Casa di Livia

Das als "Haus der Livia" bekannte Gebäude wurde höchstwahrscheinlich in der ersten Hälfte des 1. Jahrhunderts v. Chr. auf dem Palatinhügel erbaut und um 30 v. Chr. einer gründlichen Renovierung unterzogen (der wir die wunderbaren, heute sichtbaren Fresken verdanken).

Die Räume haben eine sehr einfache Bodendekoration mit schwarzen Mosaiksteinen auf weißem Hintergrund, während die Reihe der Fresken an den Wänden reich und suggestiv ist.

Das Tablinum, der Hauptraum zusammen mit dem Triclinium, enthielt die interessanteste Gemäldesequenz, wenn man bedenkt, was bis heute erhalten geblieben ist. Die noch lesbaren Fresken zeigen ein niedriges Podium, das von einer Reihe von Säulen überragt wird, die die Wand teilen und eine falsche Kassettendecke tragen, die die Perspektive durchbricht und eine illusorische Dreidimensionalität erzeugt. Raum zwischen den Säulen befinden sich imaginäre Ansichten: Im mittleren Teil der rechten Wand kann man die Kopie eines berühmten Gemäldes der Antike erkennen: "Ich bewache Argos und Merkur, der kommt, um sie zu befreien", eine bekannte Episode der Mythologie, die von Nicia meisterhaft gemalt wurde.

 

An der Eingangswand war stattdessen der Mythos von Polyphem und Galatea dargestellt, der heute leider fast verschwunden ist. An den Seiten der zentralen Gemälde befinden sich weitere Scheinöffnungen, die Ansichten fantastischer Architektur und imaginärer Landschaften zeigen, während die Scheinarchitekturen mit dekorativen Motiven wie Sphinxen, geflügelten Figuren und Kandelabern angereichert sind. Im angrenzenden Raum zeigt die einfachste, aber nicht weniger suggestive Dekoration die von Girlanden und Girlanden mit Früchten durchzogene Wand, die von einer ähnlichen Reihe von Säulen und architektonischen Elementen eingerahmt wird. Ein gerahmter Fries zieht sich über den gesamten oberen Teil der Wand: Durch die skizzenhafte Technik und die Verwendung von Glanzlichtern wird die Abfolge der ägyptischen Sujets bewegt und belebt.

Das Gebäude wird Livia, der Ehefrau des Augustus, zugeschrieben (aber andere haben die Hypothese aufgestellt, dass Livia die Tochter von Tiberius Nero war), weil auf den gefundenen Bleirohren der Name des Eigentümers eingraviert ist: IULIA AUGUSTA.

Per l'immagine si ringrazia parcocolosseo.it

Informazioni

Indirizzo 
POINT (12.489831 41.887267)
Fahrpläne 

Visite temporaneamente sospese

--------------------------------------------------------------------------------

Orario invernale (dall'ultima domenica di ottobre all'ultimo sabato di marzo)
Tutti i giorni tranne il lunedì e la prima domenica del mese gratuita
9.00-12.30 (uscita 13.00)
Orario estivo (dall'ultima domenica di marzo al 30 settembre)
Tutti i giorni tranne il lunedì e la prima domenica del mese gratuita
9.00-13.30 (uscita 14.00)
Orario autunnale (dal1°ottobre all'ultimo sabato di ottobre)
Tutti i giorni tranne il lunedì e la prima domenica del mese gratuita
9.00-13.30 (uscita 14.00)

Kontakte 
Acquisto online: 
www.coopculture.it/ticket.cfm?office=Casa%20di%20Livia&id=19
Sito web: 
https://parcocolosseo.it/mirabilia/la-casa-di-livia/
Sito web: 
www.coopculture.it/heritage.cfm?id=19
Telefono: 
Info e prenotazioni 0039 06 39967700 - 06 699841
Share Condividi

Location

Casa di Livia, Via di San Gregorio, 30
Via di San Gregorio, 30
41° 53' 14.1612" N, 12° 29' 23.3916" E

Media gallery

Node Json Map Block

Interactive map

Choose events and services nearby

Ihre Dienstprogramme