Appia Antica Regionalpark | Turismo Roma
Rom leben, Rom entdecken
Touristische Dienstleistungen und kulturelles Angebot
+39060608
Your tailor-made trip

Social Block

You are here

Appia Antica Regionalpark

Appia Antica Mausoleo di Cecilia Metella
Parco Regionale dell'Appia Antica
Parco Regionale dell'Appia Antica
Parco Regionale dell'Appia Antica
Parco Regionale dell'Appia Antica
Parco Regionale dell'Appia Antica
Parco Regionale dell'Appia Antica
Parco Regionale dell'Appia Antica

Der Appia Antica Park, ein Schutzgebiet von nationaler Bedeutung und von besonderem historischem, archäologischem und naturalistischem Interesse, bietet dem Besucher ein unvergessliches Erlebnis. Es ist eine stimmungsvolle Umgebung, in der sich naturalistische Aspekte und bedeutende archäologische Monumente in perfekter Harmonie verbinden, Elemente, die dieses Gebiet des Agro Romano zwischen Rom und den Castelli Romani schon immer charakterisiert haben und die berühmte Künstler und Schriftsteller inspiriert haben.

Um dieses gewaltiges historisches und natürliches Erbe zu schützen und aufzuwerten, wurde der Park der Appia Antica gegründet (mit dem Regionalgesetz Nr. 66 vom 10. November 1988 "Einrichtung des regionalen Vorstadtparks der Appia Antica"). Sein Hauptbezugspunkt ist die Via Appia, die wichtigste und berühmteste Straße des antiken Roms, die von den Alten als die Königin der Straßen bezeichnet wurde. Der Park umfasst eine Fläche von ca. 3.500 Hektar, darunter die Via Appia und ihre Umgebung auf einer Strecke von 16 Kilometern, das Tal der Caffarella, das archäologische Gebiet der Via Latina und der Park der Aquädukte.

Am Appia Antica Park sind drei Gemeinden beteiligt: Rom, Ciampino und Marino.

Der erste Abschnitt des Parks beginnt an den aurelianischen Mauern, wo die Via Appia an der Porta S. Sebastiano abzweigt. Von hier bis zum Belvedere von Cecilia Metella ist die Straße auf beiden Seiten von den Mauern der großen Adelssitze aus der Zeit nach der Renaissance umgeben; dies ist die Straße durch die Weinberge, die in Nollis Karte von 1748 beschrieben ist. Hier befinden sich auch einige der wichtigsten christlichen Katakomben, darunter die von San Callisto und San Sebastiano.

Die Strecke zwischen dem Circus des Maxentius, dem Mausoleum der Cecilia Metella und dem Grande Raccordo Anulare (Umgehungsstraße) ist reich an archäologischen Zeugnissen, die vor allem aus den entlang der Straße gelegenen monumentalen Gräbern bestehen, von denen über weite Strecken die ursprünglichen Pflastersteine erhalten sind.

Zwischen der Via Appia Antica und der Via Appia Nuova befindet sich auch der imposante Komplex der Villa dei Quintili. Nach dem Raccordo Anulare öffnet sich die Landschaft auf die großen Ländereien des Agro Romano bis hin zu den Castelli Romani. Nach dem Überschreiten der Grenze des Gebiets von Roma Capitale tritt das Gebiet des Parks in die Gemeinden Ciampino und Marino ein, bis zur Kreuzung von Frattocchie, wo die Appia Antica in die Via Appia Nuova mündet; in diesem Gebiet befinden sich die Überreste der antiken lateinischen Stadt Boville. 

Einen weiteren Aspekt der Landschaft des Agro Romano bietet das sogenannte Gebiet der Aquädukte, das zwischen der Via Appia Nuova und der Via Tuscolana liegt und sich durch die Anwesenheit der großen erhaltenen Bögen der Aquädukte auszeichnet, die das Wasser von den nahegelegenen Hügeln nach Rom brachten, bewundernswerte Werke der Ingenieurskunst der alten Römer. Hier kann man, wie vor Jahrhunderten, immer noch Schafherden sehen, die um die imposanten Bögen der Aquädukte herum grasen, in einer ländlichen Landschaft, die keinen Vergleich hat.

Ein weiteres wichtiges Element ist der archäologische Park der Via Latina, der sich durch die Anwesenheit zahlreicher monumentaler Gräber auszeichnet, die entlang der Strecke der antiken Via Latina erhalten sind. Der Sitz des Parco dell'Appia Antica, der Ausgangspunkt für Führungen, befindet sich in den Räumlichkeiten der ehemaligen Cartiera Latina (Via Appia Antica 42).

Die Via Appia ist an Feiertagen für den Verkehr gesperrt und ist der ideale Ort für Spaziergänge oder Fahrradtouren, um ein immenses natürliches und historisch-künstlerisches Erbe zu entdecken, das wirklich einzigartig auf der Welt ist.

Photos: Archivio Parco Archeologico Appia Antica - MIC

You may also be interested in

Park der Aquädukte

Parco degli Acquedotti
Park der Aquädukte
Parks und Gärten
Share Condividi

Verführerische Landschaften wilder und unberührter Natur

Informationen

Adresse 
POINT (12.502368 41.868465)
Fahrpläne 

Gli uffici del Parco sono aperti in vari orari: vedere scheda Punti informativi nella sezione "Per saperne di più"

Kontakte 
Email: 
info@parcoappiaantica.it (informazioni generali, servizi, eventi)
Email: 
puntoappia@parcoappiaantica.it
Facebook: 
www.facebook.com/parcoappiaantica
Telephone: 
06 5135316
Twitter: 
https://twitter.com/parcoappia
Web site: 
www.parcoappiaantica.it
Dienstleistungen 
Noleggio bici
Pista ciclabile
Ristorante
Sentieri natura
Share Condividi

Location

Parco Regionale dell'Appia Antica, Via Appia Antica, 42
Via Appia Antica, 42
41° 52' 6.474" N, 12° 30' 8.5248" E

Um mehr über alle barrierefreien Dienste zu erfahren, besuchen Sie den Abschnitt barrierefreies Rom.

Media gallery

Media gallery
Parco Regionale dell'Appia AnticaParco Regionale dell'Appia AnticaParco Regionale dell'Appia AnticaParco Regionale dell'Appia AnticaParco Regionale dell'Appia AnticaParco Regionale dell'Appia AnticaParco Regionale dell'Appia Antica

Node Json Map Block

Interaktive Karte

WÄHLEN SIE IN DER NÄHE VON VERANSTALTUNGEN UND DIENSTLEISTUNGEN