Le ricette tradizionali del carnevale romano | Turismo Roma
Rom leben, Rom entdecken
Touristische Dienstleistungen und kulturelles Angebot
+39060608
Your tailor-made trip

Social Block

You are here

DIE TRADITIONELLEN REZEPTE DES RÖMISCHEN KARNEVALS

Le castagnole

Der Karneval hat in der italienischen Hauptstadt seine antiken Wurzeln in den Saturnalien, religiösen Festen im antiken Rom, die zum Jahreszeitenwechsel mit öffentlichen Spielen, orgiastischen Riten, Opferritualen, Tänzen und Masken gefeiert wurden. Die Karnevalstradition hat sich über die Jahrhunderte lebendig erhalten und das Leben der Stadt mit Tanzfesten und Unterhaltung an dafür bestimmten Plätzen gekennzeichnet. Vom 10. bis zur Mittel des 16.Jh. fanden die Karnevalsfeste auf dem Monte Testaccio statt, wurden dann von Papst Paul II. in die Via Lata, die heutige Via del Corso verlegt, wo sie auch heute noch stattfinden. Auch die Tradition der typischen Karnevalsbäckerei ist sehr alt. Berühmt sind castagnole alla romana, bocconotti di ricotta und frappe. Üppige Rezepte, die man zu Hause ausprobieren und in Gesellschaft genießen kann. Wir haben als Beweis dafür, dass die castagnole ein leckeres und authentisches Rezept sind, diese Woche das klassische Rezept der römischen Küche für Sie ausgewählt. Worauf warten Sie noch, es auszuprobieren?

Das Rezept: Castagnole alla Romana

Zutaten für 6 Personen:
- 4 Eier
- 400 g Mehl
- 50 g Zucker
- 100 g Butter
- 1 Gläschen Rum
- 1 El geriebene Zitronenschale
- 100 g Staubzucker
- Öl zum Backen
- 1 Prise Salz
- 1 Prise Zimt

In einer Schüssel Mehl, Eier, die zerlaufene Butter, die geriebene Zitronenschale und das Salz zu einem Teig verarbeiten. Kräftig durcharbeiten, bis der Teig eine feste Konsistenz erreicht hat, dann kastaniengroße Bällchen formen und im heißen Öl backen. Abtropfen lassen und auf Küchenpapier trocknen, dann Staubzucker mit Zimt mischen und damit die Bällchen bestäuben. Heiß oder kalt servieren.

TAG 
Food & Wine

Media gallery