Roma Capitale hat für alle Besucher, die in Rom in Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen, Bed and Breakfast oder auf Campingplätzen übernachten, eine Kurtaxe für jede Übernachtung in der Stadt festgelegt; ausgenommen sind nur die Jugendherbergen.

Ab 1. September 2014 gelten die folgenden Tarife pro Person und Nacht:

Struktur                              Betrag                        Max.Übernachtungen

Hotels
1- 2 Sterne                             3 Euro
3 Sterne                                 4 Euro
4 Sterne                                 6 Euro                                                        10
5 Sterne                                    7 Euro

Bed and Breakfast,
Pensionen,
Ferienwohnungen,                 3,5 Euro                                                10
Ferienhäuser

Agriturismi und
Residenze                                    4 Euro                                                 10
turistiche alberghiere
(Residence)

Beherbergungsbetriebe
im Freien, Campingplätze     2 Euro                                                    5
und Wohnmobil-Stellplätze
für vorübergehenden Aufenthalt

Wer ist von der Bezahlung der Kurtaxe ausgenommen? In erster Linie alle, die ihren Wohnsitz in Rom haben, Kinder bis 10 Jahre, Begleiter von Besuchern mit gesundheitlichen Problemen, das Personal der Polizia di Stato und der anderen Polizei- und Streitkräfte, sowie bei Gruppenreisen ein Busfahrer und ein Fremdenführer alle 23 Teilnehmer. Informationen unter der Tel.nr. +39 060608 oder im Internet unter www.comune.roma.it.

Wie ist die Kurtaxe zu bezahlen? Die Kurtaxe kann bar oder mit Karte am Ende des Aufenthaltes direkt in dem jeweiligen Beherbergungsbetrieb beglichen werden. Der Betrieb stellt eine Quittung auf Ihren Namen aus. Der Beitrag wird für maximal 10 aufeinanderfolgende Übernachtungen in einer Unterkunft pro Kalenderjahr erhoben; bei Beherbergungsbetrieben im Freien, Campingplätzen und Wohnmobil-Stellplätzen für vorübergehenden Aufenthalt sind es 5 Nächte.

Der Erlös der Kurtaxe soll der Unterstützung des Fremdenverkehrs dienen. Ein Teil dieser Touristensteuer wird insbesondere für Stadtmobiliar und Stadtverschönerung, sowie für die Fremdenverkehrswerbung benutzt.

Tel.nr. +39 060608